Herzlich Willkommen bei PrivateWater, dem führenden Anbieter von Private-Label-Mineralwasser.

Entdecken Sie die vielfältigen Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten
dieses innovativen Kommunikationsmittels.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Husum Water International GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Husum Water International GmbH

A. Geltungsbereich 
1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Dienste, Leistungen und Lieferungen der Husum Water International GmbH (im Folgenden: HWI). Der Kunde (im Folgenden: KU) erkennt diese durch seine Bestellung an. Die für den Onlineshop der HWI (www.privatewater.de) abweichenden Zahlungsbedingungen finden Sie unter E.1. 
2. Werden aufgrund besonderer Umstände im Einzelfalle abweichende Vereinbarungen getroffen, bedürfen diese der schriftlichen Bestätigung durch die HWI. Die Wirksamkeit der übrigen Teile der Geschäftsbedingungen wird durch solche Sonderverein- barungen nicht beeinträchtigt.

B. Vertrag/Vertragsleistung

1. Die Präsentation der Leistungen insbesondere in Prospekten, Anzeigen und im Internet stellt noch kein bindendes Angebot von HWI dar. Angebote sind grundsätzlich freibleibend, mündliche Angebote bedürfen der schriftlichen Bestätigung.
2. Ein Vertrag kommt erst mit schriftlicher Auftragsbestätigung von HWI oder mit Beginn der Vertragsausführung durch HWI zustande. 

C. Pflichten des Kunden

Die Verarbeitung von angelieferten Daten des KU erfolgt in Rahmen eines technisch automatisierten Verfahrens ohne manuelle Vorprüfung und Korrektur durch HWI. Der KU bestätigt durch das Hochladen von Dateien, dass er das Recht dazu hat, die Inhalte und Materialien dieser Datei zu verbreiten und zu vervielfältigen und dass diese nicht gegen geltendes Recht verstoßen. 

D. Lieferung/Lieferzeiten

Angaben über Lieferfristen sind unverbindlich. Ihre Überschreitung rechtfertigt keine Schadensersatzansprüche. Betriebsstörungen entbinden die Firma während der Zeit des Hindernisses von jeder Lieferung.

E. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt Zug um Zug, spätestens jedoch 14 Tage nach Rechnungsdatum an die von HWI aufgegebene Zahlstelle ohne Abzug. Bei Zielüberschreitung können Verzugszinsen berechnet werden.

E.1 Zahlung im Onlineshop

Die Zahlung im Onlineshop (www.privatewater.de ) erfolgt ausschließlich per Vorauskasse, Paypal oder Kreditkarte (der Auftragnehmer akzeptiert VISA und MasterCard).
Wird eine Warensendung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, auf dessen Wunsch ein weiteres Mal an ihn versandt, so hat er die hierfür anfallenden Kosten zu tragen.

F. Eigentumsvorbehalt

HWI behält sich das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung vor. Es gelten der erweiterte und verlängerte Eigentumsvorbehalt.

G. Gefahrübergang

1. Bei Verbrauchern geht die Gefahr der Beschädigung, des Verlusts und zufälligen Untergangs der Ware mit der Übergabe der Ware an den Verbraucher über.
2. Bei gewerblichen KU trägt dieser die Gefahr der Beschädigung, des Verlusts und zufälligen Untergangs der Ware ab Erfüllungsort. 

H. Gewährleistung

1. Angaben, Abbildungen und technische Daten, die in Prospekten, Anzeigen oder Preislisten enthalten sind, haben rein informativen Charakter. HWI übernimmt keine Gewähr für die Fehlerlosigkeit dieser Angaben.
2. Die bei Vertragsschluss festgelegten Bezeichnungen und Spezifikationen stellen den technischen Stand zu diesem Zeitpunkt dar. Geringfügige technische Abweichungen der gelierten Ware von der beworbenen Ware sind zulässig und stellen keinen Fehler dar, soweit sie sich im handelsüblichen Rahmen bewegen und der vertragsmäßige Zweck nicht erheblich eingeschränkt wird.
3. Für eventuell vom KU unbemerkt gebliebene Rechtschreib-, Form-, Farbfehler etc. übernimmt HWI keine Gewährleistung.
4. Die Verjährungsfrist für die Ansprüche aus Sachmängelhaftung beträgt 24 Monate. Ist der KU Unternehmer, so beträgt die Frist 12 Monate. Getränke sind wie vorgeschrieben mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum versehen. Die Gewährleistung gilt entsprechend.
5. Für Kaufleute gelten die Rechtsvorschriften, Untersuchungs- und Rügeverpflichtungen nach dem HGB. 

I. Haftungsbeschränkung

1. Die Haftung ist außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten oder bei Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragpflichten auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden und im übrigen der Höhe nach auf die vertragstypischen Durchschnittschäden begrenzt. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden wie insbesondere entgangenen Gewinn.
2. Die Haftungsbegrenzung gemäß Absatz 1 gilt sinngemäß auch zugunsten der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von HWI.

J. Erfüllungsort und Gerichtstand

1. Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist der Ort von HWI bzw. des Auslieferungslagers.
2. Ist der KU Unternehmer, so gilt der Standort von HWI als Gerichtsstand vereinbart.

 
 

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen stehen Ihnen auch als PDF zum Download zur Verfügung.

 

Download AGB